Geoffrey Odhiambo Ong’ondo

Rift Valley, Kenia

Rift Valley, Kenia

Geoffrey Odhiambo Ong'ondo

Postdoc

Gast-Wissenschaftler von Juni – September 2018

am Forschungsinstitut für Limnologie, Mondsee der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (LFUI) in der Forschungsgruppe ‘Ökologie und Taxonomie von Planktonciliaten

Morphological description and taxonomy of ciliates from Lakes Turkana and Bogoria, Kenya

Ernst-Mach-Follow-Up Stipendium des OeAD

 

Wissenschaftlicher Lebenslauf

Sep 2014: Ph.D. an der Universität Duisburg-Essen (D) und Universität Innsbruck (A), zum Thema: Molekulare Diversität, Gemeinschaftsstruktur und Taxonomie von Ciliaten in Seen im Rift Valley in Kenia (Betreuer: Jens Boenigk und Bettina Sonntag)

März 2011–Feb 2012: APPEAR Stipendium des Österreichisch-Akademischen Austauschdienstes (OEAD): ICM-2010-01186; und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD Stipendium Nr. A/10/96779; März 2012 – März 2014). PI G.O. Ong’ondo

Okt 2007-Apr 2009: Master of Science (Umweltwissenschaften), UNESCO – IHE, Institute for water education, Delft, Niederlande und Mondsee, Österreich, (Netherlands Fellowship program – NFP und International postgraduate program in Limnology –IPGL, Mondsee), Masterarbeit: “Ökologie von Ciliaten und innerartliche Unterschiede von Frontonia sp. in zwei alkalischen Sodaseen im Rift Valley in Kenya.” Betreuer: J. Boenigk (Mondsee) and A.W. Yasindi (Egerton, Kenia)

2003–2006: Bachelor of Science (Botanik, Zoologie), Egerton Universität, Egerton, Kenia

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*