Ulrike Scheffel

Ulrike Scheffel

Ulrike Scheffel

Technische Assistentin (TA) 80 %

Aufgabenbereiche:

  • Kultivierung von Mikroorganismen
  • Identifizierung und Isolierung diverser Einzeller
  • Methoden: Silberfärbungen für Ciliaten, Bildanalyse
  • Durchführung und Auswertung ökophysiologischer Experimente mit diversen Einzellern
  • Probennahmen und Profilmessungen limnologischer Grundparameter im Freiland
  • Chemische Analysen von Gewässerproben

Weitere Expertise

  • Epifluoreszenz-Mikroskopie
  • elektronische Partikelzählung (CASY)
  • Vorbereitung von Ciliaten für Rasterelektronenmikroskopie
  • Taxonomie Makrozoobenthos
  • Makrophytenkartierung Aufbereitung von Makrophyten
  • HPLC

Seit Okt 2011 in Forschungsgruppe‚ Ökologie und Taxonomie planktischer Ciliaten‘ bei Bettina Sonntag

 

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Anstellungen als Technische Assistentin (TA) 80%, über Projektmittel:

2015-2018 Institut f. Limnologie, Mondsee (ILIM), FWF-Projekt ‚Netzwerkanalysen in aquatischen Nahrungsnetzen: Ciliaten als Modelle‘, PI B. Sonntag

2004-2010 Institut f. Limnologie, Mondsee (ILIM), Österreichische Akademie d. Wissenschaften (ÖAW), FWF-Projekt, PI T.Weisse, sowie Mitbetreuung von Modulen des IPGL-Kurs (2007), Gerold Winkler

2010-2012 ILIM, ÖAW, FWF-Projekt, PI Wilhelm Foissner (Universität Salzburg) und T. Weisse (Mondsee)

2012-May 2013 Forschungsinstitut f. Limnologie, Mondsee (ILIM), Universität Innsbruck, Fortsetzung obiges Projekt

Studium:

1978-1985: Biologie (Diplom), Universität Konstanz (D)
Schwerpunkte Hauptstudium: Limnologie, Mikrobielle Ökologie, Mikrobiologie, Verhaltensforschung, Neurophysiologie

Praktika:

1978 Institut f. Seenforschung, LfU Karlsruhe (jetzt LUBW), Insel Reichenau (D), bei Roland Schröder

1992-1993 Institut f. Landschaftsökologie u. Naturschutz, Nabu, Singen (D), bei Alois Kapfer (im Rahmen der Zusatzausbildung)

Zusatzausbildung:

1992-1993 „Ökologie, Umwelt- und Naturschutz“ , IHK Reutlingen / Tübingen (D)

Auslandsaufenthalte:

1986 Freshwater Biological Association, Windermere (GB), “Post grad” bei Gwyn Jones / Ed Tipping

1993-1994 Dept. Fisheries & Oceans, West Vancouver Laboratory, British Columbia (BC), Canada (Mitarbeit bei T. Weisse, DFG-Projekt); sowie: University of British Columbia, Vancouver (Canada), Dept. Microbiology, Werkvertrag (1994) bei Tom Beatty / Jörg Overmann

diverse marine Forschungsfahrten: Nordsee, Atlantik, Schwarzes Meer; Arbeiten auf Helgoland

Wissenschaftliche Anstellungen:

1987 Institut f. Seenforschung, LfU Karlsruhe, D-Langenargen, Werkvertrag , bei Hans Güde

1987-1989 Institut f. Limnologie, D-Uni Konstanz , über Projektmittel von A) Max Tilzer und B) T. Weisse

1989 Institut f. Meereskunde, D-Uni Kiel (Meteor-Fahrt)

1989-1992 Institut f. Limnologie, D-Uni Konstanz , Projektmittel (EU/ DFG), T. Weisse

1994-1995 Institut f. Limnologie, D-Uni Konstanz , Projektmittel (EU), T. Weisse

1995-1998 Max-Planck-Institut f. Limnologie, D-Plön, Projektmittel (EU), T. Weisse

1999-2000 Institut f. Limnologie, Mondsee (ILIM), Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW), Freier Dienstnehmervertrag Traunsee-Projekt, Uwe Humpesch/ Roland Schmidt

2002-2004 ILIM, ÖAW, über Projektmittel, T. Weisse (Land Steiermark + Kooperation mit Joanneum Research Graz, Hans Fank)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*